/

 

 

Notar Dr. Jens Böhle

Lebenslauf

05/2013Studium
11/2009 - 04/2013Notarassessor, Notariatsverwalter in Linz am Rhein, Hillesheim, Koblenz und Saarburg
01/2008 - 10/2009Rechtsanwalt bei Freshfields Bruckhaus Deringer LLP in Köln im Bereich Gesellschaftsrecht, Unternehmenskäufe (M&A), Private Equity
8/2005 - 12/2007Rechtsanwalt bei Linklaters (Oppenhoff & Rädler) LLP in Köln im Bereich Gesellschaftsrecht, Unternehmenskäufe (M&A)
04/2003 - 05/2005Referendariat in Köln und New York
10/2001 - 07/2003Promotion an der Universität zu Köln bei Frau Prof. Dr. Barbara Grunewald, Lehrstuhl für Bürgerliches Recht und Wirtschaftsrecht Dissertations-Thema: „Der Rückgriff in der Lieferkette gemäß der §§ 478, 479 BGB nach dem Schuldrechtsmodernisierungsgesetz“, ESC Esche Schümann Commichau Förderpreis
10/1996 - 09/2001Studium der Rechtswissenschaft an der Universität zu Köln
10/1995 - 03/2004Studium der Wirtschaftswissenschaft an der Fern-Universität in Hagen, Diplom-Kaufmann
08/1994 - 05/1996Banklehre bei der Westdeutsche Landesbank in Düsseldorf und Münster
06/1994Abitur in Mettmann



Publikationen

  • Referent beim DAI - Deutsches Anwaltsinstitut e.V.
  • GmbHRundschau 2007, Seite 566 ff.: „Die Auslandsbeurkundung im M&A-Geschäft“ (mit Dr. Stephan Ulrich)
  • GmbHRundschau 2006, Seite 644 f.: „Verschmelzung auf zum Verschmelzungsstichtag nicht existierende Rechtsträger“ (mit Dr. Stephan Ulrich)
  • Zeitschrift für Wirtschaft und Bankrecht 2004, Seite 1616 ff.: „Die teleologische Reduktion der §§ 478 Abs. 1 und 3, 479 Abs. 2 Satz 1 BGB auf das Regressinteresse“
  • Neue Juristische Wochenschrift 2003, Seite 3680 ff.: „Teleologische Reduktion beim Rückgriff in der Lieferkette“
  • „Der Rückgriff in der Lieferkette gemäß der §§ 478, 479 BGB nach dem Schuldrechtsmodernisierungsgesetz“, Schriften zum Bürgerlichen Recht, Band 296, Duncker & Humblot, Berlin, 2004, Univ., Diss., Köln, 2003


Sprachen

  • Deutsch und verhandlungssicheres Englisch